Startseite / Vereinsleben allgemein / Neuwahl des Vorstandes des Stadtverbandes Frankfurter Vereinsringe

Neuwahl des Vorstandes des Stadtverbandes Frankfurter Vereinsringe

 

Uwe Serke übernimmt Position des 1. Vorsitzenden

Zum 08.11.2017 hatte der Stadtverband Frankfurter Vereinsringe zu seiner Mitgliederversammlung im Saalbau Griesheim geladen, der Vertreter von 28 Vereinsringen aus den Frankfurter Stadtteilen gefolgt sind. Dabei stand im Wesentlichen die turnusmäßige Neuwahl des Vorstands auf dem Programm, bei der durch den Tod des seitherigen Vorsitzenden Klaus-Jürgen Etzrodt im vergangenen Jahr insbesondere die Position des 1. Vorsitzenden neu besetzt werden musste. Zudem hatte sich Karl-Leo Schneeweis nach über 25-jähriger erfolgreicher Vorstandsarbeit aus Altersgründen entschlossen, für eine Wiederwahl als stellvertretender Vorsitzender nicht mehr zur kandidieren.

Für die Wahl des 1. Vorsitzenden bewarben sich 2 Kandidaten. Gewählt wurde Uwe Serke der sich im 1. Wahlgang mit 82 % der abgegebenen Stimmen durchsetzen konnte. Herr Serke bedankte sich für die Wahl.

Die Funktion des stellv. Vorsitzenden war satzungsgemäß doppelt zu besetzen. Neben einem der seitherigen Amtsinhaber, Markus Mannberger, bewarb sich hierfür Uwe Lüdicke, der für den Stadtverband bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Positionen erfolgreich tätig war. Beide Kandidaten wurden mit großer Mehrheit gewählt. Für die Wahl der beiden verbleibenden Vorstandsfunktionen (Kassierer und Schriftführer) kandidierten die seitherigen Amtsinhaber Reinhard Manschitz und Axel Etzrodt, die durch die Delegierten in ihren Funktionen jeweils bestätigt wurden.

Für die kommende Amtsperiode (3 Jahre) wird sich somit folgender Vorstand für das Frankfurter Vereinsleben und das Wohl Frankfurter Vereine engagieren:

 

• Uwe Serke (1. Vorsitzender)

• Uwe Lüdicke und Markus Mannberger (stellv. Vorsitzende)

• Reinhard Manschitz (Kassierer)

• Axel Etzrodt (Schriftführer)

Check Also

Kerbeburschen verbrennen die Kerb

Pressemitteilung der Kerbeburschen: „Nach der Kerb ist vor der Kerb“  Am Samstag den 07.10.2017 verbrannten …

X
X