18. Neujahrskonzert des Kultur- und Förderkreises

003Pressemitteilung des Kufö:

Bis auf den letzten Platz besetzt war der große Saal des Volkshauses am 11. Januar beim traditionellen Neujahrskonzert. Wieder einmal war es dem Veranstalter, dem Kultur- und Förderkreis Frankfurt-Sossenheim, kurz Kufö, gelungen ein anspruchsvolles Programm auf die Beine zu stellen. Der große Star auf der Bühne war der wohl bekannteste deutsche Tenor René Kollo. Ihm machte es sichtbar Spaß vor „seinem“ Publikum zu singen, denn viele waren extra wegen ihm zu „Mit Musik ins neue Jahr“ ins Volkshaus nach Sossenheim gekommen. An seiner Seite Sopranistin Barbara Cramm. Auch sie sang mit Begeisterung Lieder von bekannten Komponisten sowie Arien aus Oper und Operette, sowohl als Solo als auch im Duett mit René Kollo. Sie wurden bestens begleitet und ergänzt vom Orchester der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Juri Gilbo.

Musikalische Höhepunkte und deshalb mit besonders viel Applaus bedacht waren das von Barbara Cramm vorgetragene „Schwipslied“ aus der Operette „Eine Nacht in Venedig“ und „Dein ist mein ganzes Herz“ aus der Operette „Die Fledermaus“, von René Kollo gesungen. Dem inzwischen 77-jährigen Tenor merkt man sein Alter kaum an, was ihn auch wenig kümmert, wenn er sagt: „Ich singe solange die Stimme mitmacht“.

Die Konzertbesucher waren begeistert, es gab viel Applaus und natürlich auch die so „geforderten“ Zugaben. Der Vorsitzende des Kufö bedankte sich bei René Kollo mit einem kleinen Präsent, bei Barbara Cramm mit Blumen und hatte auch für das Orchester eine kleine Ãœberraschung zum Abschied. Er wünschte allen im Saal nochmals alles Gute für das Neue Jahr und verabschiedete sich mit dem Wunsch, man möge sich bald wieder auf einer Veranstaltung des Kufö sehen.

Begleitend zum Neujahrskonzert gestaltete das Künstlerforum Sossenheim, unter der Leitung von Peter Kullmann, eine Vernissage mit anschließender Kunstausstellung. Sie fand unter den Konzertbesuchern viel Aufmerksamkeit und Lob.

X
X