60 Jahre VDK Sossenheim

60 Jahre VDK Sossenheim
60 Jahre VDK Sossenheim

60 Jahre VDK Sossenheim

Mit strammen Märschen begrüßte das Fanfaren Corps Bonames unter der Leitung von Ronny Thies die Gäste am Eingang des Volkshauses Sossenheim.

Nach dem die Gäste sich nach einem Begrüßungstrunk im Saal niedergelassen hatten, marschierte das Fanfaren Corps Bonames in den Saal und gab mit fetzigen Rhythmen die Jubiläumsfeier des VDK frei.

Anschließend sang der Gesangsverein Concordia unter der Leitung von Lothar Ickler die VDK Hymne.

Dann begrüßte der Vorsitzende des VDK Sossenheim Rene Förster die Gäste und Ehrengäste und übergab das Wort bzw. die Stimme wieder an den Gesangsverein Concordia der „Mein Freund der singet“ und „ Wahre Freundschaft“ den Gästen zu Gehör brachte.

Es kam nun der Vereinsring Vorsitzende Jochen Lüdicke der dem VDK seinen Dank und die besten Wünsche zum Jubiläum überbrachte.

Nun erklam der Kinderchor der Albrecht-Dürer-Schule die Bühne und sang dem gespannten Publikum „Wie schön dass du geboren bist“. Frau Brigitte Högermeier dirigierte den Jungen Trupp leidenschaftlich und man konnte den Spaß der Kinder in deren Augen sehen.

Nun folgte der Gastredner Pastor Horst Klärner der Evangelischen Regenbogengemeinde.

Es blitzte auf der Bühne und die Garde der Spritzer fegte in Ihrem frischen Still über die Bühne.

Stadtrat Dieter Bürger war der nächste Gastredner der seine Glückwünsche überbrachte.

Unter einer sehr schön erklärenden Moderation von Georg Pitthan, zeigte der Tanzsportclub Schwarz-Silber mit seinem Hauptklassen Tanzpaar, die Hessenmeister in ihrer Klasse sind, verschieden Standardtänze.

Mitglied des VDK Landesverbandsvorstandes Alfons Gerling würdigte in seiner Rede die Arbeit des Ortsverbandes und überbrachte die Glückwünsche des Landesverbandes.

Jetzt kam wieder eine Formation des Tanzsportclub´s Schwarz-Silber, das Junioren Tanzpaar und führte den Gästen verschiedene Lateinamerikanische Tänze unter der Moderation von Georg Pitthan vor.

Dann zeigte die Jazztanztruppe der Sportgemeinschaft Sossenheim zwei Showtänze vor.

Es betrat nun noch einmal der Gesangsverein Concordia die Bühne und sang „Freude schöner Götterfunke“ und die „Deutsche Nationalhymne“

Zum Schluss betraten alle Akteure die Bühne zum Finale und Rene Förster bedankte sich bei den Sossenheimer Vereinen für die Hilfe und wünschte allen einen guten Nachhause Weg.

X
X