Adventsfeier des VdK Sossenheim

Adventsfeier des VdK Sossenheim.

Ein bunter Nachmittag zum Beginn der Adventszeit.

Ein bekanntes Weihnachtslied: „Alle Jahre wieder“. So ist das auch beim VdK Sossenheim, der seine Mitglieder am vergangenen Samstag zu einer Adventsfeier ins Volkshaus Sossenheim eingeladen hatte. Weihnachtlich geschmückt, bei Kaffee und Kuchen begrüßte Rene Foerster als Vorsitzender des VdK Sossenheim die Anwesenden mit der auf Sossenheim ausgerichteten „Weihnachtsgeschichte“. Für den musikalischen Rahmen sorgten Rüdiger Ruckes, Keyboard, und Sohn Markus, Trompete. Zunächst mit dem Lied „Ein Hut der hat drei Ecken“, in Variationen auf der Trompete, auch bekannt aus „Karneval in Venedig“. Das hört sich zunächst nicht besonders an, aber wenn man weiß, dass Markus Ruckes ein viel beachteter mehrfacher 1. Preisträger des Wettbewerbes „Jugend Musiziert“ ist und Musik studiert, wird klar, was für ein musikalischer Leckerbissen hier geboten wurde.

Pfarrer Horst Klärner überbrachte eine Adventsbotschaft Gottes und zitierte Dante: „Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben. Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder“ und sprach die Hoffnung aus, „dass die Wünsche, die Sie sich wünschen in Erfüllung gehen“.

Ein lustige Geschichte, die „Weihnachtsfabel der Tiere“, erzählte Annelies Bartnik und erheiterte damit die Gäste. Es folgten Ehrungen von Mitgliedern, für 10 bzw. 25 Jahre Mitgliedschaft, bevor, wer mochte bei einem Glas Wein, am späten Nachmittag die Adventsfeier ausklang. Nach vielen Titeln, darunter auch Musik von Glenn Miller, war der Höhepunkt zum Schluss ein Trompetenstück von Nini Rosso: „Il Silenzio“. Die Gäste klatschten begeistert. Stellvertretend für andere Gäste sei hier Martin Meinert zitiert: „Die Veranstaltung gefällt mir immer wieder gut, deshalb sind wir auch hier. Die Gemütlichkeit muss hochgehalten werden“.