Schachsommer auf dem Kirchberg

Pressemitteilung des Kufö:

Regen kann den Schachsonntag auf dem Kirchberg nicht verhindern

Nach langer Zeit wurde am 21. September auf dem Kirchberg in Sossenheim wieder mal Schach gespielt. In einer Gemeinschaftsveranstaltung des Sossenheimer Bücherwurms e.V., des Schachclubs 1961 König Nied e.V. und des Kultur- und Förderkreises Frankfurt-Sossenheim e.V. wurde ein „Schachsonntag für Jedermann“ organisiert. Mitspielen durfte Jeder und das nahmen etwa 20 Schachspieler wahr. Kinder und Erwachsene, Vielspieler und Anfänger. Franz Kissel, der Vorsitzender des Kultur- und Förderkreises Frankfurt-Sossenheim kommentierte das mit den Worten, „ein kleines Turnier, aber ein guter Anfang“. Das lässt darauf hoffen, dass im nächsten Jahr wieder ein „Schachsonntag“ gespielt wird.

Der „Sossenheimer Bücherwurm“ kümmerte sich um die Preise, der „Kufö“ stellte das Zelt, Tische und Bänke auf und der Schachclub aus Nied stellte die Schachspiele und die Schachuhren zur Verfügung. Außerdem war der Schachclub für die Durchführung des Turniers zuständig. Das klappte alles ganz wunderbar und auch der Regen beeinträchtigte die Spieler und das Schachspiel kaum. Für das leibliche Wohl sorgte das Eiscafé Venezia mit Getränken und Snacks, sowie mit Kaffee, Kuchen und Speiseeis.

Es wurden drei Schüler- und zwei Erwachsenen-Turniere gespielt. Turnier 1 und Turnier 3 gewann Kevin Haack jeweils vor Leif Graser. Turnier 2 Reinhard Bender vor Thomas Rettig. Turnier 4 gewann Torsten Haak vor Roman Napierski und das 5. Turnier gewann erneut Kevin Haak, diesmal vor Rohat Agatay. Walter Gräbner vom Nieder Schachclub lobte bei der Preisverleihung besonders Kevin Haak, der auch die Preisrätsel gewonnen hatte. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern und Helfern und lobte die gute Organisation auf dem Kirchberg.

X
X