Ausstellung des Künstlerforums im Volkshaus Sossenheim

Pressemitteilung Kufö:

Anspruchsvolle Ausstellung des Künstlerforums im Volkshaus Sossenheim

Verniss 2016-00Mit einer Vernissage eröffnete das Künstlerforum-Sossenheim am 16. Januar 2016 eine zweitägige Ausstellung in den Clubräumen des Volkshauses. Gut 20 Maler und Bildhauer gehören diesem Forum an, das unter der künstlerischen Leitung des bekannten Sossenheimer Malers und Grafikers Peter Kullmann vor 10 Jahren ins Leben gerufen wurde. Er würdigte in seiner kurzen Begrüßungsrede die gute Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Förderkreis Frankfurt-Sossenheim (kurz Kufö) und die Leistungen „seiner“ Künstler und sagte: „Eine solche Ausstellung, auch in seiner Vielfalt und Qualität, finden Sie hier nirgendwo im Umkreis“.

Der Vorsitzende des Kufö, Franz Kissel, würdigte in seiner Ansprache an die Besucher und die Künstler die „wunderbare“ Ausstellung, die traditionell gute Zusammenarbeit und die gemeinsamen Aktivitäten mit Peter Kullmann. „Diese Ausstellung begleitet seit vielen Jahren das Neujahrskonzert des Kufö. Vor dem Konzert, in der Pause und auch nach unserem Konzert gehen die Besucher gerne hier in die Ausstellung“. Zu den gemeinsamen Aktivitäten gehöre auch die aktuelle Zusammenarbeit im Bereich der „Kinderkultur“. Es sei ein Glücksfall, dass der Kufö für dieses Projekt, das unter der Ãœberschrift „Mal mal“ das Malen zu den Kindern direkt in die Schule bringt, Peter Kullmann gewinnen konnte.

Musikalisch begleiteten Mushegh Nazaryan mit seinem Cello und Arpi Nazaryan auf der Querflöte die Vernissage. Gemeinsam spielten sie Händel – Sonate in e-moll und John Baston – Concerto No. 2 C-Dur. Ein besonderes Highlight,  J. S. Bachs Sonate in g-moll, spielte Arpi Nazaryan solo auf ihrer Querflöte. Die erst 14-jährige Arpi belegte 2015 bei „Jugend musiziert“ den 1. Platz Regionalwettbewerb, den 1. Platz Landeswettbewerb und den 3. Platz Bundeswettbewerb. Sie bekamen anerkennenden und herzlichen Applaus. Papa Ischkhan Nazaryan ist Diplom Bildhauer und war mit einigen seiner Werke ebenfalls Teilnehmer der Ausstellung. Wer Interesse hat teilzunehmen, Info zum Künstlerforum bekommt man bei Peter Kullmann: p.kulli1@t-online.de

X
X